Unabhängige Patientenberatung

Bei der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) gibt es fachlich fundierte Informationen zu rund 240 Krankheitsbildern von A wie Achillessehnenriss bis Z wie Zyklusstörungen. 

Auch Neurodermitis-Patienten, deren Angehörige und alle anderen Interessierte können den kostenlosen Service nutzen.

UPD-Experten beantworten Fragen

  • telefonisch unter 0800 0117722  (gebührenfrei)
  • im Rahmen der Online-Beratung 
  • gebührenfrei per Fax  

https://www.patientenberatung.de/de

Das kostenlose Angebot der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) richtet sich an alle Interessierten und Patienten in Deutschland – egal, ob sie gesetzlich, privat oder nicht krankenversichert sind. Die Beratung ist auf Deutsch, Türkisch und Russisch möglich. Für persönlichen Anliegen stehen geschulte Experten/Berater − wie Juristen, Ärzte, medizinische Fachkräfte oder Sozialversicherungsfachleute −  zur Verfügung. 

Die UPD ist eine gemeinnützige GmbH mit Sitz in Berlin. Sie handelt im gesetzlichen Auftrag laut § 65b Sozialgesetzbuch (SGB). Finanziert wird die UPD vom GKV-Spitzenverband, der zentralen Interessenvertretung der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen in Deutschland. Der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV-Verband) ist ebenfalls an der Finanzierung beteiligt. Er übernimmt unter anderem die Dolmetscherkosten für die Beratung auf Russisch und Türkisch. 

 

Ratgeber für Patientenrechte des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz

Wie und worüber müssen Ärzte aufklären? Wer entscheidet über die Therapie? Und was gehört in die Patientenakte? Diese und viele weitere Fragen werden im Ratgeber für Patientenrechte einfach und verständlich beantwortet. Andere Themen sind u.a. Patientenrechte, Behandlungsvertrag, Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL), Einsichtsrecht in die Patientenakte sowie Behandlungsfehler und Streitfälle.

Zum Ratgeber für Patientenrechte

Zur Website des BMJV

Neurodermitis + Impfungen

Es wird empfohlen, Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Neurodermitis nach STIKO-Empfehlungen regulär zu impfen. Bei akuter Verschlechterung des Hautzustandes wird jedoch geraten, Impfungen bis zur Stabilisierung des Hautbefundes zu verschieben.

Neurodermitis + Sport

Grundsätzlich ist es sinnvoll, wenn auch Neurodermitiker Sport treiben. Allerdings sollten einige Dinge beachtet werden, damit sich sportliche Betätigung nicht negativ auf den Hautzustand auswirkt.

Lese-Empfehlung

Jucken ade – Richtig essen bei Neurodermitis