Neurodermitis bei Jugendlichen + Erwachsenen

Erfahren Sie mehr über Neurodermitis bei Jugendlichen und Erwachsenen. Durch einen Klick auf die Überschrift gelangen Sie auf die entsprechende Seite.

Symptome bei Jugendlichen + Erwachsenen

Die Neurodermitis ist durch drei grundlegende Kennzeichen bestimmt: Trockene Haut, Juckreiz, Rötung/Entzündung. Mit dem Alter verändert sich die Ausprägung und Lokalisation: Klassisch für Jugendliche und Erwachsene sind die Beugeekzeme, Ekzeme am Hals sowie an Händen und Füßen. 

Ganzen Artikel sehen

Neurodermitis in Herbst + Winter

Mit den nassen und kalten Tagen beginnt für Neurodermitiker eine besondere Jahreszeit. Neigt die Haut durch eine chronische Unterfunktion der Talg- und Schweißdrüsen ohnehin schon zu folgenschwerer Trockenheit, verschlimmert sich der Zustand in den Herbst- und Wintermonaten bei vielen Betroffenen. Denn die empfindliche Hülle des Körpers reagiert negativ auf kühle Temperaturen draußen und trockene Heizungsluft drinnen.

Ganzen Artikel sehen

Neurodermitis + Schwangerschaft

Neurodermitis wird oft vererbt, aber werdende Mütter können während der Schwangerschaft vorbeugen. 

Ganzen Artikel sehen

Neurodermitis + Tätowierungen

Einem Schönheitsideal nachjagen, die eigene mit Kunstwerken verzierte Haut zeigen oder eine Lebenseinstellung signalisieren: Die Beweggründe, warum Frauen und Männer sich mehr oder weniger gelungene Tattoos stechen lassen, sind so verschieden wie die Körperschmuck-Motive selbst. Allerdings verbindet alle ein gewisses gesundheitliches Risiko.

Ganzen Artikel sehen

Nickelallergie

Viele Neurodermitiker leiden unter trockener Haut, entzündlichen Ausschlägen und quälendem Juckreiz. Unvermittelt auftretende Rötungen, Bläschen und auch starkes Jucken, besonders am Hals und an den Handgelenken, können aber auch eine andere Ursache haben: zum Beispiel eine Nickelallergie. Deren Anzeichen ähneln Neurodermitis-Symptomen.

Ganzen Artikel sehen

Sonnenschutz

Die Sonne ist wichtig für unser tägliches Leben. Sie spendet nicht nur Licht und Wärme, sondern steigert auch unser Wohlbefinden. Nicht wenige Betroffene berichten, dass sich ihre Neurodermitis unter dem Einfluss der Sonne bessert.

Ganzen Artikel sehen

Neurodermitis + Urlaub

Für Neurodermitis-Patienten kann Urlaub neben einer generellen Erholung für Körper und Geist auch eine spezielle Kur für die ansonsten strapazierte Haut und Seele bedeuten. Ferienziele am Meer oder in Höhenlagen sind zu empfehlen, denn dort kommen weniger Allergene (die Neurodermitisschübe fördern können) als beispielsweise in Großstädten vor.

Ganzen Artikel sehen