Sagen Sie uns, was Sie interessiert.

Welches Produkt wäre für Sie eine wichtige Ergänzung für die Pflege ihrer Haut bei Neurodermitis?
  • Regenerierende Nachtpflege für das Gesicht
  • Augencreme für effektive Linderung des Augen- /Lidekzems in akuten Phasen
  • Handcreme für intensive Pflege bei Neurodermitis
  • Eine Körperlotion mit hohem Lipidgehalt
  • Sonstige
  • Anmerkung:

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Erkrankungsrisiko

Neurodermitis ist genetisch vererbbar und wird den Babys schon in die Wiege gelegt. Die Wahrscheinlichkeit einer Vererbung ist abhängig von der Erkrankung der Eltern / Geschwister:

Beide Elternteile haben Neurodermitis: Risiko: 60 - 80%
Beide Elternteile haben Asthma,
Heuschnupfen oder Neurodermitis:
Risiko: 40 - 60%
Nur ein Elternteil hat Neurodermitis: Risiko: 20 - 40%
Bruder oder Schwester hat Neurodermitis: Risiko: 25 - 35%

Das erste Auftreten von Symptomen im Erwachsenenalter ist eher unwahrscheinlich. Bei diesen Risikozahlen handelt es sich um Wahrscheinlichkeiten. Genauso gut kann es also sein, dass die Kinder symptomfrei bleiben.